Wildkräuter sind IN


Freizeit, Leben / Samstag, März 24th, 2018

Wildkräuter sind IN…

…und sammeln macht mehr als nur Spaß!

Am liebsten halte ich mich in der Natur auf und fahre so oft wie möglich in die Berge oder besuche die Wald- und Wiesen-Wege in meiner Umgebung. Gerade jetzt wo alles wieder zu leben beginnt und die Temperaturen milder werden, macht es mir besonders Spaß.

Wie ich schon berichtete, bin ich ein Freund des natürlichen Lebens und bei einer meiner letzten Recherchen über Wanderwege in meiner Nähe, bin ich auf das Thema Wildkräuter gestoßen. Sehr interessant muss ich sagen und wurde direkt animiert meine Gerichte mit den wilden Kräutern zu verfeinern. Dabei gibt es nur ein Problem… ich kenne sie nicht wirklich.

Glücklicherweise gibt es das Internet, was mich direkt nach Wildkräuter suchen lies. Viele Infos, nützliche Anleitungen und was für eine Vielfalt an wilden Kräutern es gibt. Ich befinde mich gerade im Wildkräuter-Fieber und was soll ich sagen, im nächsten Monat nehme ich an einer Wildkräuterführung teil.

Die Wildkräuter-Führung

Informationen und Bilder aus Büchern sind ja ganz hilfreich, aber nichts gegen das direkte Vorort kennen lernen. Unter sachkundiger Führung bekomme ich die Informationen live geliefert. Ich pflücke die Kräuter und kann sie fühlen, riechen und schmecken. Dabei erfahre ich auch noch wie und wo ich sie am besten einsetzen kann. Am Ende werden die Kräuter gemeinsam in der Gruppe verarbeitet und gekostet. Besser geht`s nicht oder?
Für danach kann ich dann auch mit dem *Buch mehr anfangen und mich inspirieren lassen.

Die pure Natur

Und was mir das Kräuter sammeln für Vorteile bringt. Zum einen bewege ich mich in der Natur an der frischen Luft und bekomme Bio direkt aus der Natur. Außerdem erhalte ich durch die Wildkräuter viele nützliche Nährstoffe wie Eiweiß, Eisen oder VitaminC. Die Blüten und Blätter sind nebenbei auch sehr schön als essbare Garnitur auf dem Teller nützlich…

Im April können schon einige Wildkräuter gesammelt werden wie z.B.:
Löwenzahn, Schafgarbe, Gundermann, und die Blüten des Gänseblümchens.

Heilwirkung der Kräuter

In allen Kulturen und Religionen werden Kräuter als Heilpflanzen genutzt. Viele der überlieferten Heilpflanzen erhielten wir von Kneipp, Paracelsus oder von Hildegard von Bingen. Auch in der Modernen Medizin sind Heilpflanzen gang und gebe und in Tabletten, Tropfen oder Salben enthalten.

Wer seine Heilsalben oder Tees selbst herstellen möchte sollte allerdings die Eigenschaften der verschiedenen Pflanzenteile kennen. Da nicht alle Heilkräuter essbar sind, sollte man gewisse Rezepte auch nur ausprobieren, wenn man sich auskennt.

Großmutters Hausapotheke aber nutze auch ich heute noch sehr gerne und bin immer wieder über deren Wirksamkeit überrascht.

Mein Fazit

Das Thema Wildkräuter wird mich sicher noch lange begleiten. Schon alleine weil sie so viel mehr mitbringen wie das sammeln in der Natur, ihre Reinheit (Bio), die Nährstoffe und zu guter letzt, erhalte ich sie kostenlos. Man kann sie das ganz Jahr über sammeln und für mich beginnt der Start mit der ersten Wildkräuterführung im nächsten Monat.

Kennst du dich mit Wildkräutern aus? Dann erzähle uns doch von deinen Erlebnissen und Erfahrungen oder schreibe uns dein liebstes Wildkräuter-Rezept… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.